Herbstregen kann Probleme beim Fahren verursachen

Probleme beim Fahren verursachen

Sie müssen sicherstellen, dass sich Ihre Sommerreifen in einem guten Zustand befinden, um das Aquaplaning-Risiko im Herbst zu verringern. Der Herbst ist bekannt für seine schönen Farben, aber auch dafür, dass der Winter naht und das Wetter unbeständiger ist. Das Wetter nach dem Ende des Sommers und bevor es Zeit ist auf Winterreifen zu wechseln, kann sehr nass und kalt sein und die Dunkelheit trägt ebenfalls zu herausfordernden Fahrkonditionen bei. Für diese Konditionen werden Sie qualitativ hochwertige Reifen benötigen, die mit diesen Konditionen klarkommen.

Wenn Sie im Herbst fahren, dann ist es wichtig sicher zu bleiben und sicherzustellen, dass sich Ihre Reifen in einem guten Zustand befinden. Es besteht ein echtes Aquaplaning-Risiko im Herbst, weil es in den meisten Gebieten unerwartete Gewitter und Regenschauer gibt. Der beste Schutz vor Aquaplaning ist ein Satz qualitativ hochwertiger Reifen, die sich in einem guten Zustand befinden, eine angemessene Profiltiefe haben und den richtigen Luftdruck haben. Die Reifen sollten auch einige der neuesten Reifentechnologien im Profil enthalten, um Aquaplaning zu verhindern.

Aquaplaning ist das Phänomen bei dem der Fahrzeugreifen auf einer dünnen Wasserschicht gleitet und den Kontakt mit der Straße verliert, was zu einem Kontrollverlust führt.  Die Hersteller erfinden immer wieder neue Technologien, die gegen Aquaplaning zu helfen. Die meisten Reifen haben irgendeine Form von Technologie im Profil integriert, aber selbst mit einem guten Reifen kann man das Risiko nicht völlig eliminieren. Sie sollten deshalb wissen, was man bei Aquaplaning tun sollte. Das beste was Sie tun können, wenn es zu Aquaplaning kommt, ist das Auto gerade zu halten und langsamer zu werden, um zu versuchen, dass das Auto wieder Kontakt mit der Straße bekommt und Sie die Kontrolle über Ihr Auto wiedererlangen. Sie sollten vorausschauend fahren und große Pfützen vermeiden und bei Regen die Geschwindigkeit reduzieren, um Aquaplaning zu vermeiden.

Es ist wichtig neue, hochwertige Reifen zu verwenden, die einen guten Luftdruck haben. Manche Reifen, wie einige der Allwetterreifen, verwenden polierte Rillen, um Aquaplaning zu verhindern und sind daher eine ausgezeichnete Wahl für den Einsatz im Sommer, Herbst oder sogar im Winter. Die polierten und rutschigen Hauptrillen ermöglichen dem Wasser einfach und effektiv zu fließen. Das und das optimierte offene Design der Hauptrillenöffnungen, das das Volumen der Rillen erhöht, helfen Aquaplaning zu verhindern. Manche Reifen sind sogar mit einem Aquaplaning-Indikator ausgestattet, der sich auf der Mittelrippe befindet. Der Aquaplaning-Indikatortropfen verschwindet, wenn die Rillentiefe weniger als 4 mm beträgt.

Die Profiltiefe ist so wichtig, weil mit zunehmender Geschwindigkeit und abnehmender Profiltiefe die Kontaktfläche des Reifens dramatisch abnimmt. Das bedeutet, dass sich die Nasshaftung und die Aquaplaning-Qualitäten der Reifen verschlechtern und das Aquaplaning-Risiko steigt. Der Bremsweg ist außerdem länger und das Auto rutscht leichter weg. Es kann nicht nur auf Wasser zu Aquaplaning kommen, sondern auch auf Schneematsch. Wenn der Schnee zu schmelzen beginnt, dann bleibt eine Mischung aus Schnee und Wasser auf der Straße zurück, die Schneematsch genannt wird.

Für weitere Informationen zu Reifen, die gut Aquaplaning verhindern, können Sie uns hier besuchen: www.nokiantyres.de